Facebook: Ausfall war kein Hackerangriff

Der Ausfall von Facebook und Instagram sorgte gleich für Spekulationen über einen Hacker-Angriff. Facebook erklärt: Wir waren selbst schuld.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 45 Beiträge

(Bild: dpa, Franziska Gabbert)

Von
  • Jürgen Kuri

Facebook ist selbst schuld am Ausfall der Facebook-Dienste am heutigen Dienstagmorgen. Das zumindest erklärten Sprecher des Social Networks. Ursache sei eine Änderung gewesen, die die Konfigurations-Systeme von Facebook betroffen hätten. Man habe das Problem sehr schnell beheben können, und mittlerweile seien Facebook ebenso wie Instagram wieder zu 100 Prozent verfügbar.

Nachdem Facebook und Instagram sowie die Login-Dienste von Facebook am heutigen Dienstag für knapp eine Stunde ausfielen, kochten die Spekulationen gleich hoch: Ein Hackerangriff! Ausgelöst wurde dies vor allem durch einen Tweet der Lizard Squad, der allerdings schlicht die Tatsache feststellte, dass Facebook und einige zugehörige Dienste ausgefallen waren.

Facebook weist solche Spekulationen nocheinmal definitiv zurück: Die Probleme beim Zugriff auf Facebook und Instagram seien "nicht das Result einer Attacke durch Dritte" gewesen. Der Ausfall sei durch Maßnahmen von Facebook selbst verursacht worden. (jk)