Menü

Facebook: Das erste Spiel um echtes Geld

vorlesen Drucken Kommentare lesen 68 Beiträge

Manche Investoren dürften die Facebook-Aktie nach den Pannen beim Börsengang und dem Absturz nach anfänglicher Euphorie bereits als Facebook-Spiel mit echtem Geld betrachtet haben. Britische Facebook-Nutzer aber können jetzt tatsächlich auf Facebook um Geld spielen, ohne an der Börse investieren zu müssen: Das Game mit dem Namen "Bingo & Slot Friendzy" soll nur für Nutzer im Alter über 18 Jahren und nur in Großbritannien zugänglich sein, betonte der Spieleentwickler Gamesys.

"Bingo & Slot Friendzy" enthält insgesamt 90 Bingo- und Automatenspiele. Es ist das erste Mal, dass echtes Glücksspiel auf die Facebook-Plattform kommt. Gamesys bietet das Spiel über seine Marke Jackpotjoy an, die in dem britischen Überseegebiet Gibraltar ansässig ist. Das öffnet der Firma die Tür zum britischen Online-Spielemarkt. Zwischen Facebook und Gamesys werden die Einnahmen aus den Spielen geteilt – eine Facebook-Sprecherin verweigerte aber gegenüber US-Medien genauere Auskünfte darüber, welcher Anteil an den Einnahmen bei Facebook ankommt.

Auch Zynga arbeitet an einem Glücksspiel-Angebot. Der größte Anbieter von Facebook-Spielen mit Titeln wie "Farmville" war nach enttäuschenden Zahlen an der Börse massiv abgestraft worden; außerdem ist Electronic Arts der Ansicht, das neue Zynga-Spiel "The Ville" kopiere die Facebook-Version des EA-Klassikers "The Sims", und zog deshalb vor den Kadi.

Aber auch Facebook selbst ist auf der Suche nach neuen Einnahmequellen. Nach einem Verlust im vergangenen Quartal machen sich Investoren vor allem über die wachsende Zahl von Facebook-Usern Sorgen, die sich über Smartphones in dem Social Network tummeln: Mit ihnen verdient Facebook bislang kaum Geld über Werbung. Da kommen neue Ideen, wie sich etwa der weiter wachsende Zuspruch zu den sogenannten Social Games monetarisieren lässt, gerade recht. (jk)