Menü

Facebook: "Interessante Neuigkeiten bei jedem Besuch"

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge

"Interesting News – Any Time You Visit" – mit diesem Slogan beschreibt Facebook seine Bemühungen, den Nachrichenstrom auf dem Social Network für unterschiedliche User durch Aktualität, Heraushebung wichtiger Ereignisse und persönlichere Anzeige der Freundesnachrichten für die Nutzer attraktiver machen. Zum einen versucht Facebook, die relevanten Neuigkeiten seit der letzten Anmeldung eines Users stärker in den Mittelpunkt zu stellen. Zum anderen sollen neue Kurzmeldungen es leichter machen, mit den Freunden direkt über neue Einträge zu diskutieren.

Es gehe darum, es einfacher zu machen, über das Leben der Personen auf dem Laufenden zu bleiben, die einem wichtig seien – egal, wie häufig oder selten man sich Facebook anmelde, erläuterte Mark Tonkelowitz von Facebook in einem Blogeintrag. Wer öfter bei Facebook unterwegs sei, bekomme eher die neuesten Einträge angezeigt. Für Gelegenheitsnutzer gebe es hingegen zunächst die wichtigen Neuigkeiten, die sie verpasst haben könnten.

Facebook bemüht sich mit den Neuerungen der letzten Tage weiter, das weltgrößte Onlinenetzwerk auszubauen und für die unterschiedlichsten Usertypen attraktiv zu halten – für Gelegenheits- ebenso wie Vielnutzer. Erst vor wenigen Tagen passte Facebook seine Freundeslisten so an, dass sie mehr den "Circles" von Google+ gleichen – und versucht sich sogar an einer teilweise automatischen Einordnung. Außerdem führte Facebook die Funktion ein öffentliche Einträge anderer Nutzer zu abonnieren, ohne ihr Facebook-Freund zu werden. Für die Facebook-Entwicklerkonferenz f8 ab Donnerstag wird zudem unter anderem eine bessere Integration von Musik, Videos und Bildern zum Sharen über das Netzwerk erwartet.

Kurz vor den Ankündigungen Facebooks hatte Google sein Social Network Google+, das als scharfer Konkurrent von Facebook gilt, aus dem Feldtest entlassen und eine für alle Internet-Nutzer offene Betaphase gestartet. (jk)

Anzeige
Anzeige