Menü

Facebook-Seiten können Gruppen verwalten

Ab sofort haben Facebook-Seiten die Möglichkeit, Gruppen zu erstellen und zu verwalten. Bereits vorhandene Gruppen lassen sich nachträglich mit Seiten verknüpfen. Davon profitieren neben Admins auch Unternehmen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Facebook

(Bild: dpa, Tobias Hase)

Facebook-Seiten können endlich auch Gruppen erstellen und verwalten. Bereits vorhandene Facebook-Gruppen lassen sich nachträglich mit Seiten verbinden. Auch mehrere Gruppen können einer Seite zugeordnet werden. Die neue Funktion hatte Facebook seit April getestet und schaltet sie nun für alle Nutzer frei.

Die fast zehn Millionen Admins von Facebook-Gruppen dürften sich über die Neuerungen freuen. Die neuen Möglichkeiten sollen ihnen helfen, Gemeinschaften aufzubauen und "authentische Gespräche" mit anderen Nutzern zu führen. Unternehmen verwenden die Gruppen zur Kundenbindung und Markenstärkung. Deren Gruppen-Admins können mit der Facebook-Seite und damit mit der Unternehmensidentität auftreten. Vor einigen Wochen hatte Facebook bereits einige Funktionen vorgestellt, die den Gruppen-Betrieb erleichtern.

Lesen Sie zum Thema Facebook-Gruppen in c't:

(dbe)