Facebook bringt Desktop-App für den Messenger

Facebooks Messenger gibt es jetzt als Desktop-App. Damit sind Gruppenanrufe nun auch auf einem größeren Bildschirm möglich.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge

(Bild: Screenshot_Facebook Newsroom)

Von

Der Facebook-Messenger kommt auf den Desktop. Sowohl für Windows als auch macOS ist die App für den Kommunikationsdienst verfügbar. "Mehr Menschen denn je nutzen Technik, um mit anderen Kontakt zu halten – trotz der physischen Abstinenz", schreibt ein Facebook-Manager zur Begründung. Es habe einen Anstieg an Nutzern um 100 Prozent gegeben. Die will Facebook halten.

Mit dem Messenger sind Videoanrufe mit bis zu 50 Personen möglich, die App kann parallel zu anderen Anwendungen laufen und dabei ein- und ausgeblendet werden. Um jemanden anzurufen, müssen Nutzer auf Facebook "befreundet" sein. Auch ein Dark Mode ist integriert, Gifs sind auch möglich.

Die mobile App und die am Desktop werden synchronisiert, heißt es in dem Blogbeitrag von Facebook. Angekündigt hatte das Unternehmen die Messenger-Desktop-App bereits auf der F8 voriges Jahr, allerdings bisher ohne konkretes Startdatum. In diesem Jahr wurde die Entwicklerkonferenz bereits abgesagt.

Lesen Sie auch

(emw)