Facebook eröffnet Elternportal

Facebook will Eltern mit einem neuen Informationsportal beim Umgang mit dem sozialen Netzwerk helfen. Nützliche Tipps und Tricks sollen die Medienkompetenz verbessern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge

(Bild: dpa, Stephan Jansen)

Von
  • Daniel Berger

Viele Eltern verstehen nicht so recht, was ihre Sprösslinge in sozialen Netzwerken treiben. Deshalb hat Facebook zusammen mit seinen Partnern ein neues Elternportal eingerichtet. "Wir wissen, dass Eltern oft viele Fragen zu Facebook haben", schreibt das Unternehmen und bietet als Hilfe "nützliche Links, Tipps und Tricks". Ziel sei es, die Medienkompetenz der Eltern und ihrer Kinder zu unterstützen und so für mehr Sicherheit zu sorgen.

"Wir wissen, dass Eltern oft viele Fragen zu Facebook haben": Ein Elternportal soll nun die Antworten liefern.

Eltern, die Facebook bislang erfolgreich aus dem Weg gegangen sind, erklärt das Portal die Grundlagen. Die "Ersten Schritte" ermutigen auch dazu, ein eigenes Konto anzulegen, um sich mit den Richtlinien und Funktionen vertraut zu machen. Viele Eltern fänden das hilfreich, schreibt Facebook. Das Portal erläutert zudem die geltenden Gemeinschaftsstandards und erklärt die wichtigsten Sicherheitsfunktionen.

Die "Tipps für Eltern" zeigen, wie Eltern mit ihren Kindern über Sicherheit im Netz sprechen können: "Gebe deinem Kind zu verstehen, dass es gut darüber nachdenken muss, welche Inhalte es im Internet teilt." Für weitergehende "Experten-Tipps" verweist Facebook auf die Angebote von klicksafe.de sowie der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM). Als "hervorragende Informationsquelle" empfiehlt Facebook schließlich auch die eigenen Kinder: "[D]ie meisten Eltern [wissen] nur allzu gut, dass ihre Kinder es toll finden, wenn sie den eigenen Eltern etwas beibringen können." (dbe)