Facebook führt Feld für Impressum ein

Bisher mussten sich Betreiber von kommerziellen Facebook-Seiten eigene Lösungen für ihr Impressum einfallen lassen. Jetzt bietet Facebook ein eigenes Feld für die Anbieterkennzeichnung an.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge
Von

Auf Facebook-Seiten haben Nutzer ab sofort die Möglichkeit, ein Impressum zu hinterlegen. Bisher war das in dieser neuen, standardisierten Form nicht möglich. Betreiber von kommerziellen Seiten mussten sich deshalb eigene Lösungen überlegen, um einer Abmahnung zu entgehen.

Angelegt wird das Impressum über den Link "Seiteninfo aktualisieren". Dessen Inhalt ist auf eine maximale Anzahl von 1500 Zeichen beschränkt. Private Profile benötigen kein Impressum.

Das neue Feld fürs Impressum.

Nach § 5 TMG müssen Gewerbetreibende auf kommerziellen Webseiten eine Anbieterkennzeichnung vorhalten – auch auf ihren Facebook-Pages. Das OLG Düsseldorf hatte geurteilt, dass die Verlinkung eines Impressums unter dem Button "Info" nicht ausreicht. Die Beschriftung sei nicht als Synonym für ein Impressum geläufig, so die Richter. Der Linktext müsse deutlicher sein und etwa "Impressum" oder "Kontakt" lauten.

Momentan verbirgt sich das neue Impressums-Feld bei Facebook noch hinter dem "Info"-Link. Erst das neue Seiten-Design wird einen Link mit eindeutiger Beschriftung enthalten. Facebook stellt das Design der Pages derzeit schrittweise um. (dbe)