Menü

Facebook kauft Werbeplattform von Microsoft

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge
Von

Atlas verwaltet Werbeanzeigen und verspricht genaue Daten über die Zielgruppe.

(Bild: Screenshot)

Facebook hat von Microsoft den Werbedienstleister Atlas Solutions übernommen. Die Atlas Advertiser Suite liefert Werbeanzeigen aus und stellt den Werbetreibenden Werkzeuge zur Messung und Steuerung der Kampagnen zur Verfügung. Bereits vor zwei Wochen waren Details zu dem geplanten Merger durchgesickert. Nach Einschätzung von Branchenkennern soll der Kaufpreis bei knapp 100 Millionen US-Dollar liegen.

Viel Geld, aber nur ein Bruchteil dessen, was Microsoft einst anlegte: Für die Übernahme der Atlas-Mutterfirma aQuantive blätterten die Redmonder 2007 6,2 Milliarden US-Dollar hin. Der bis dahin größte Firmenkauf Microsofts wurde zur größten Fehlinvestition – im Geschäftsjahr 2011/12 musste das Unternehmen fast den gesamten Kaufpreis abschreiben und verbuchte erstmals ein negatives Quartalsergebnis.

Facebook hat angekündigt, die Messtechniken und die Bedienoberflächen von Atlas auszubauen. Bisher nutzen Werbetreibende auf Facebook überwiegend externe Werbe-Server, die Facebook über ein API ansprechen – darunter auch Atlas selbst. Möglicherweise erweitert Facebook seine Werbeaktivitäten in ähnlicher Weise wie Google: Mit Atlas könnte das soziale Netzwerk auch Anzeigen außerhalb von facebook.com verwalten. (heb)