Menü

Facebook lässt München verschwinden

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 273 Beiträge

Vor einer knappen Woche rieben sich die Macher des offiziellen Stadtportals Muenchen.de verwundert die Augen: Ihre unter www.facebook.com/muenchen betriebene Facebook-Dependance war nicht mehr erreichbar. "Wir hatten fast 400.000 Fans, die diese Seite gerne besucht haben", sagte Lajos Csery, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, gegenüber dem Bayerischen Rundfunk. Die Sperre sei ohne Vorwarnung gekommen.

Dem Bericht zufolge soll Facebook zunächst einem "technischen Problem" in den USA die Schuld gegeben haben. Dann habe sich aber herausgestellt, dass das Netzwerk offenbar künftig Profile von Orten in Eigenregie führen wolle. Städtenamen ohne Zusatz seien daher unter der Facebook-Domain aufgrund neuer Richtlinien nicht mehr erlaubt. Wie Muenchen.de inzwischen selbst meldet, habe das Hamburger PR-Team des sozialen Netzwerks in Folge angeboten, dass die Fanseite "umziehen" und unter einem anderen Namen wieder online gehen könne.

Seit einigen Stunden ist die München-Niederlassung nun unter www.facebook.com/Stadtportal.Muenchen erreichbar. Die 400.000 Unterstützer sind nicht mit umgezogen, sollen aber nach und nach übertragen werden. Dies könne aus technischen Gründen aber voraussichtlich noch einige Tage dauern. Csery beklagte er in der Münchner Abendzeitung, dass die Seite einige Zeit gar nicht erreichbar gewesen seien und die mit nicht unerheblichen Mitteln beworbene Fanseite nicht weiter habe wachsen können. (Stefan Krempl) / (vbr)

Anzeige
Anzeige