Facebook präsentiert sein Werbenetzwerk Atlas

Mit dem Werbe-Netzwerk Atlas will Facebook auch außerhalb seines sozialen Netzwerks Anzeigen ausliefern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge
Von
  • Jo Bager

Facebook wird zum Werbenetzwerk: Lieferte Facebook Werbung bislang nur auf den eigenen Seiten und in den eigenen Apps aus, so will das soziale Netzwerk jetzt auch auf den Seiten Dritter Anzeigen schalten. Dafür nutzt es den Werbeserver von Atlas. Facebook hatte das Unternehmen Anfang 2013 von Microsoft übernommen.

Der AdServer von Atlas soll Konsumenten auf den verschiedensten Geräten wiedererkennen können, um ihm Werbung zu präsentieren.

Atlas-Chef Erik Johnson stellt in einem Blog-Post als Vorteil seines Dienstes vor allem heraus, dass Atlas Verbraucher über mehrere Geräte gut (wieder-) erkennen und mit maßgeschneiderter Werbung versorgen kann. Mit Cookies alleine lassen sich Konsumenten über verschiedene Geräte hinweg nicht gut genug verfolgen – damit erteilt Johnson dem Konkurrenten Google einen kleinen Seitenhieb.

Atlas benutzt laut Datenschutzerklärung "Cookies, Pixel und ähnliche Techniken", um Konsumenten wiederzuerkennen. Dazu zählen laut AdExchanger neben der Facebook-ID auch eindeutige Geräte-Identifier wie Apples Identifier for Advertising (IDFA) und die Advertising-ID von Android. Zugriff auf die Identität der einzelnen Facebook-Nutzer sollen Werbekunden laut einem Artikel der New York Times nach aber nicht erhalten. (jo)