Facebook stellt Nutzerprofile auf firmeneigene E-Mail-Adressen um

Statt der vom Nutzer im Profil angegebenen und publizierten E-Mail-Adresse sehen Freunde oder Besucher nun nur noch eine von Facebook bereitgestellte. Die Voreinstellung wurde stillschweigend von Facebook verändert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 262 Beiträge
Von

Nutzer, die außerhalb der Facebook-Welt für ihre Kontakte über das Facebook-Profil erreichbar sein wollten, hat das Social Network nun leise den E-Mail-Hahn abgedreht. Statt der eigenen E-Mail-Adresse ist im Profil nur noch die mit @facebook.com-Adresse zu sehen. Diese Änderung wurde von Facebook für alle Nutzer vorgenommen, sie wurden darüber nicht informiert. Sie lässt sich in den Profileinstellungen rückgängig machen.

Nutzer, die die auf Ihrem Profil angezeigte E-Mail-Adresse ändern wollen, klicken auf Ihr Profil, dann oben rechts auf "Profil bearbeiten". In der linken Spalte klicken sie unten auf "Kontaktinformationen". Dort können sie einstellen, ob und welche Kontaktadresse angezeigt werden soll – und für wen. Wer die Facebook-Chronik nutzt, geht auf seine Profilseite und klickt auf "Informationen bearbeiten". Unter den Kontaktinformationen lässt sich die Sichtbarkeit der E-Mail-Adressen einstellen. (rzl)