Facebook testet "Autofill"-Bezahloption

Das Bezahlen in Onlineshops soll mit dem Smartphone künftig leichter gehen. Das zumindest verspricht Facebook mit einer neuen Bezahl-Funktion, die testweise in zwei Shopping-Apps verfügbar ist.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
Von
  • Daniel Berger

Wie berichtet, will Facebook mit "Autofill with Facebook" den Bezahlvorgang auf Mobilgeräten vereinfachen und den Nutzern das mühsame Eintippen von Informationen ersparen. In den iOS-Apps der beiden Onlineshops JackThreads und Mosaic testet Facebook seit Montag das neue Feature, meldet TechCrunch. Derzeit läuft der Test in kleinem Umfang für ausgewählte US-Nutzer. Facebook plane aber eine Ausweitung.

Während des Bezahlvorgangs übermittelt Facebook mit einem Klick auf "Autofill Your Info" die Kreditkarten-Daten, die der Nutzer zuvor bei Facebook hinterlegt hat. Das soziale Netzwerk arbeitet mit PayPal, Stripe und Braintee zusammen, die den eigentlichen Zahlungsvorgang abwickeln – Facebook liefert ihnen lediglich die Daten. Derzeit funktioniert die Bezahloption aber nur mit Braintree; Paypal arbeite noch an der Integration von Facebook. Über eine Verfügbarkeit von "Autofill" in Deutschland gibt es momentan keine Informationen. (dbe)