Menü

Facebook und Instagram helfen beim Zeit-Management

Facebook und Instagram sind echte Zeitfresser. Nun sollen neue Zeitkontrolle-Funktionen helfen, die sozialen Netzwerke bewusster (und weniger) zu nutzen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge
Facebook

(Bild: dpa, Fabian Sommer)

Facebook und Instagram fressen Zeit, sehr viel Zeit. Die Nutzer merken oft gar nicht, wie die Minuten oder sogar Stunden verstreichen – immer neue Inhalte erfordern viel Aufmerksamkeit. Nun wollen ausgerechnet die beiden größten sozialen Netzwerke ihren Nutzern dabei helfen, etwas weniger Zeit auf Facebook und Instagram zu verbringen.

Facebook zeigt an, wie viel Zeit der Nutzer im Netzwerk bereits verbummelt hat.

(Bild: Facebook)

Für eine bessere Selbstkontrolle und ein besseres Zeitmanagement hat Facebook neue Tools gemeinsam mit "führenden Experten und Organisationen" entwickelt. "Wir möchten, dass die Zeit, die Menschen auf Facebook und Instagram verbringen, bewusst, positiv und inspirierend ist", schreibt das soziale Netzwerk. Facebook möchten "auch Eltern und Kinder dazu ermutigen, darüber zu sprechen, welches Onlineverhalten für sie am besten ist".

Ein neues "Aktivitäten-Dashboard" zeigt die durchschnittliche Zeit an, die der Nutzer in der App verbracht hat. Zu sehen ist auch die tägliche Gesamtzeit. Unterhalb des Dashboards lässt sich eine Erinnerung einstellen, die den Nutzer täglich benachrichtigt, wenn eine bestimmte Nutzungsdauer erreicht ist. Auf Wunsch lassen sich zudem die Push-Benachrichtigungen temporär stumm schalten, etwa dann, wenn Konzentration gefragt ist.

Die neue Funktionen sind in auf der Einstellungsseite der jeweiligen App zu finden. Sie sollen in den kommenden Wochen für jeden verfügbar sein. (dbe)