Menü

Fachinformationszentrum erweitert Angebot

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

Das Fachinformationszentrum Karlsruhe (FIZ) hat das Angebot seines wissenschaftlich-technischen Online-Informationsnetzes STN International um drei Datenbanken erweitert. Dabei handelt es sich um zwei neue Arzneimittel-Datenbanken: Synthline Drug Synthesis Database und DIOGENES, eine Datenbank mit fast einer Million Dokumenten zu Vorschriften und Regelungen der amerikanischen Gesundheitsbehörde Federal Drug Administration. Darüber hinaus steht nun auch die große französische Literatur-Datenbank PASCAL zur Verfügung, mit mehr als 8,5 Millionen disziplinübergreifenden und mehrsprachigen Literaturhinweisen eine der wichtigsten Wissenschaftsdatenbaken der Welt, erklärte das FIZ.

Das FIZ Karlsruhe produziert und vermarktet als weltweit agierende Serviceeinrichtung wissenschaftliche und technische Informationsdienste in gedruckter oder elektronischer Form. In Zusammenarbeit mit Institutionen aus dem In- und Ausland baut es Datenbanken für die Fachgebiete Astronomie und Astrophysik, Energie, Kernforschung und -technik, Mathematik, Informatik und Physik auf. STN International sei der weltweit führende Online-Service für wissenschaftlich-technische Datenbanken; das Produktspektrum umfasse über 210 Datenbanken mit rund 300 Millionen Dokumentationen aus allen Fachgebieten von Wissenschaft und Technik, teilte das FIZ mit. Die Datenbanken auf STN International sind über das Internet und über herkömmliche kommerzielle Netze wie ISDN, Datex-P, BT Concert X.25 und ähnliche zugänglich. Im Internet stehen mit STNEasy ein Angebot für gelegentliche Abfragen und mit STN on the Web eine Version für professionelle Nutzer bereit. Kostenlos ist der Zugriff auf die Datenbanken nicht: Bei STNEasy beispielsweise wird eine Gebühr von 3,55 Mark für jede Suchabfrage fällig, für jedes Dokument fallen dann zusätzliche Kosten an, abhängig von Art und Herausgeber. (jk)