Fachkräftemangel: Viele mittelständische Firmen suchen IT-Experten

In der IT-Branche sind laut Branchenverband Bitkom derzeit 16.000 Stellen nicht besetzt. Gesucht werden vor allem Software-Entwickler, Anwendungsbetreuer und Administratoren.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 395 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

Besonders im Mittelstand sind IT-Experten gefragt. Das zeigt eine repräsentative Befragung von Geschäftsführern und Personalleitern des Marktforschungsinstituts Aris. Danach sind derzeit rund 16.000 Stellen in der IT-Branche unbesetzt. Davon entfallen 13.000, also 80 Prozent der Gesuche auf mittelständische Firmen mit einem Jahresumsatz zwischen einer Million und 50 Millionen Euro Umsatz. Im Auftrag des Branchenverbands Bitkom wurden 1500 Geschäftsführer und Personalleiter befragt.

Kleinere Mittelständler mit 10 bis 49 Beschäftigten seien überdurchschnittlich vom Fachkräftemangel betroffen. 61 Prozent der Unternehmen dieser Größe geben an, dass es derzeit an IT-Spezialisten mangele, das seien mehr als im Durchschnitt aller ITK-Unternehmen (50 Prozent). Unter Unternehmen mit 50 bis 249 Beschäftigten erwarten 70 Prozent der Unternehmen, dass sich der Fachkräftemangel weiter verschärfen wird. Im Durchschnitt erwarten das 48 Prozent der ITK-Unternehmen.

In Unternehmen mit 50 bis 249 Beschäftigten sei der Bedarf an IT-Fachkräften besonders groß, hier seien in zwei Dritteln der Fälle zwei oder mehr IT-Stellen zu besetzen. Darunter werden in 71 Prozent Software-Entwickler gesucht. 31 Prozent suchen Anwendungsbetreuer und Administratoren, 26 Prozent Qualitäts-Manager.

"Das ist eine gute und eine schlechte Nachricht zugleich", sagte Bitkom-Vizepräsident Ulrich Dietz. "Der IT-Mittelstand bietet nach hervorragende Chancen für einen Berufsstart. Zugleich ist der Fachkräftemangel eines der drängendsten Probleme gerade kleinerer Unternehmen. Ein Mangel an IT-Spezialisten behindert auch die Gründung und das Wachstum von Start-ups."

Insgesamt fehlen in Deutschland nach Angaben des Bitkom vom Oktober 39.000 IT-Experten. (anw)