Menü

Fairphone: Zweite Fuhre im Mai, Nachfolgemodell nächstes Jahr

Die ersten 25.000 Fairphones sind ausverkauft, jetzt will der Hersteller nachproduzieren - genügend Interesse vorausgesetzt. Außerdem gibt es eine erste Andeutung auf ein Nachfolgemodell im nächsten Jahr.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge

Fairphone

Die erste Charge des ziemlich fairen Phones war im November 2013 ausverkauft und wurde Januar 2014 ausgeliefert. Mittlerweile war bereits die zweite Charge im Handel. Nun bereitet Fairphone die zweite Ausgabe seines möglichst nachhaltig produzierten Smartphones vor.

Fairphone hat im Firmenblog angekündigt, im Mai weitere Exemplare ihres vergleichsweise fair produzierten Android-Smartphones herzustellen und im nächsten Jahr ein ganz neues Modell auf den Markt zu bringen. Einzelheiten dazu nannte der Hersteller nicht.

Die zweite Charge des Fairphone soll "mindestens 25.000" Geräte umfassen und im Mai in Produktion gehen. Die Fairphones kosten 310 Euro und sollen dann "Juni/Mitte Juli" ausgeliefert werden. Anders als in der ersten Charge kommt als Prozessor der MediaTek MT6589 statt dem schwächeren MT6589M zum Einsatz – also weiterhin ein Vierkernprozessor mit Cortex-A7-Kernen, aber nun mit 1,5 statt 1,2 GHz Takt und 357 statt 286 MHz schnellem PowerVR-SGX-Grafikkern. Der Chip integriert auch das UMTS-Modem.

Die Produktion der zweiten Fuhre beginnt Fairphone allerdings erst dann, wenn genügend Bedarf besteht: Interessenten können sich unverbindlich in eine Liste eintragen und sollten bis zum 31. März an einer Umfrage teilnehmen. Eine Vorauszahlung ist nicht nötig. (jow)

Anzeige
Anzeige