Menü
Cebit

Fake News und trügerisches Gedächtnis: Julia Shaw spricht auf der CEBIT 2018

Dr. Julia Shaw wurde international bekannt mit ihrem Buch "Das trügerische Gedächtnis". Auf der CEBIT 2018 will sie zeigen, wie wir spielerisch und effizient mit der heutigen Flut von Informationen umgehen können.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 62 Beiträge
Fake News und trügerisches Gedächtnis: Julia Shaw spricht auf der CEBIT 2018

Dr. Julia Shaw

(Bild: Boris Breuer)

Wie können Fake News unser Gedächtnis und unser Unternehmen beeinflussen? Wird Künstliche Intelligenz unser Gedächtnis ergänzen oder ersetzen? Auf welcher Erinnerungsgrundlage treffe ich Entscheidungen? Wie verlässlich ist das, was ich für richtig halte? Mit diesen Fragen will sich die promovierte Rechtspsychologin Julia Shaw kommendes Jahr auf der CEBIT beschäftigen. Sie spricht am Mittwoch, 13. Juni 2018 auf dem Artificial Intelligence Summit auf der Grand Central Stage in Halle 27.

Shaw veröffentlichte 2015 eine Studie, für die sie anhand von kreativer Suggestion Menschen eingeredet hatte, sie hätten emotionale Dinge – sogar Straftaten – erlebt, die tatsächlich nie passiert waren. Ihr Buch "The Memory Illusion – Das trügerische Gedächtnis" wurde international zum Bestseller. Shaw zeigt, wie wir spielerisch und effizient mit der heutigen Flut von Informationen umgehen können.

Dr. Julia Shaw kam 1987 in Köln auf die Welt und ist in Kanada aufgewachsen. Sie arbeitet als Wissenschaftlerin am University College London (UCL). 2017 gründete Shaw im Silicon Valley eine Firma, die mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz versucht, gegen Diskriminierung in der Wirtschaft vorzugehen.

Wer sie live auf der CEBIT erleben möchte, kann noch bis zum 31. Oktober ein CEBIT-Ticket für 50 Euro erstehen. Danach erhöht sich der Eintrittspreis stufenweise. Das Ticket gilt für alle Tage der CEBIT 2018, also zu Expo und Konferenz sowie zum Rahmenprogramm im d!campus. (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige