Menü

FalconStor gewinnt Sun als Vertriebspartner für Disk-Backup-Systeme

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Die flexibel nutzbare IPstor-Software von FalconStor ist nun für den Einsatz mit x4500-Servern von Sun Microsystems unter Linux zertifiziert. Durch die Kombination beider Produkte können Festplattenspeichersysteme für spezifische Einsatzzwecke konfiguriert werden – darunter beispielsweise virtuelle Bandbibliotheken oder Continuous Data Protection (CDP) Appliances. Die Virtual Tape Library (VTL) unterstützt FalconStor als einzige Lösung auch unter Solaris.

Kunden wie auch Fachhandelspartner können sämtliche Disk-Backup-Systeme, die sich durch den kombinierten Einsatz der IPstor-Plattform mit den Servern darstellen lassen, ab sofort über Sun Microsystems beziehen. "Durch den Einsatz von Suns Disk-Backup-Lösung VTL-Plus mit den 'Application aware' Snapshots sowie der CDP- und CDR-Technologie von FalconStor lassen sich typische Probleme mit zu kleinen Backup-Zeitfenstern lösen und Daten bei Bedarf schnell wiederherstellen", erläutert Guy Berlo, Regional Director Central Region bei FalconStor. (map)