Menü

Falsche Storno-Meldungen an Krankenkassen durch Fehler in Hartz-IV-Software

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 162 Beiträge

Durch einen Fehler in der Software A2LL kommt es derzeit zu falschen Krankenkassen-Meldungen, teilt die Bundesagentur für Arbeit (BA) mit. In mehreren hunderttausend Fällen seien Meldungen zur Krankenversicherung, also Anmeldungen, Abmeldungen, Veränderungsmitteilungen, von Arbeitslosengeld-II-Empfängern ohne Grund automatisch storniert worden.

Dies habe keine Auswirkung auf den tatsächlichen Versicherungsstatus der Leistungsempfänger, es entstehe bei den Krankenkassen durch die Meldungen aber ein erheblicher Verwaltungsaufwand, bedauert die Bundesagentur für Arbeit. Die fehlerhaften Stornierungen würden umgehend korrigiert.

Der Fehler, der zu den falschen Storno-Meldungen geführt hat, sei nach dem Aufspielen einer aktualisierten Version der Auszahlungs-Software A2LL durch den Hersteller T-Systems aufgetreten. Die BA sei für die Probleme mit der A2LL-Software nicht verantwortlich, entschuldigt sich aber "ausdrücklich für alle Unannehmlichkeiten".

Zur Hartz IV-Software A2LL siehe auch: (anw)

Anzeige
Anzeige