Menü

Falsche Uhrzeit im Telefónica-Netz

O2- und E-Plus-Kunden, die am Freitag der Uhrzeit auf ihrem Mobilgerät vertrauten, konnten zum Teil ihr blaues Wunder erleben. Wie schon im Sommer 2015 wurde eine falsche Zeit aus dem Netz geliefert.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 171 Beiträge
Mobilfunk-Mast

Wer sich am Freitag über die Seelenruhe von Kollegen auf dem Weg zum Bahnhof wunderte, oder immer noch nicht weiß, warum ihm der Bus vor der Nase weggefahren, obwohl doch noch zehn Minuten Zeit gewesen wären, sollte die Einstellungen seines Smartphones prüfen. Kunden des Mobilfunkanbieters Telefónica, der unter anderem O2, Base, Blau und Simyo zu seinem Portfolio zählt, bekamen am 29. Januar die falsche Zeit angezeigt, sofern sie den automatischen Zeitabgleich mit dem Netzwerk aktiviert hatten.

Da nicht alle Geräte nach der zentralen Korrektur die richtige Zeit ausgaben, riet das Unternehmen unter anderem über Twitter, den Zeitabgleich auszuschalten, das Gerät neu zu starten und die Option dann wieder zu aktivieren oder kurz in den Flugmodus zu wechseln. Schon im Juli 2015 gab es eine ähnliche Störung im O2-Netz. Auch seinerzeit lieferte es eine etwa neun Minuten verzögerte Zeit, so dass Smartphone & Co. den Fehler übernahmen. Zu den Gründen gibt es wie im letzten Jahr keine Angaben von Telefónica. (jul)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige