Menü

Fast jeder vierte Bundesbürger im Netz

vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge

Eine neue Studie des Hamburger Meinungsforschungsinstitutes Ipsos gibt Auskunft über die Internetnutzung der Deutschen. Insgesamt nahmen 2000 Befragte an der vom stern in Auftrag gegebenen Studie Teil.

23 Prozent der Befragten gaben an, bereits einen Internetanschluss zu besitzen. Dabei belegt das Senden und Empfangen von E-Mails auf der Liste der Online-Aktivitäten mit 79 Prozent nach wie vor Platz eins. Jeder vierte Surfer nutzt Homebanking oder Reise-Angebote im Netz, nur jeder Fünfte nutzt das Netz zum virtuellen Einkaufsbummel. Überrascht hat hierbei die hohe Zufriedenheit, die die Nutzer von Online-Shops zum Ausdruck brachten: 93 Prozent derer, die schon einmal online etwas bestellt haben, beabsichtigten, dies erneut zu tun. Nur wenn es um das Bezahlen geht, ist die Begeisterung verhaltener: Nur 13 Prozent geben an, sie seien bereit, im Netz ihre Kreditkartennummer preiszugeben.

Ähnliche positive Ergebnisse förderte schon eine Erhebung des Statistischen Bundesamtes vom September 2000 zu Tage. Demnach hat sich die Anzahl der mit dem Internet verbundenen Haushalte in der Bundesrepublik von 1998 bis 2000 nahezu verdoppelt. (sha)