Menü

Fedora zum Ersten

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 198 Beiträge

Red Hat hat die erste Version der Linux-Distribution des Fedora-Projektes als Fedora Core 1 veröffentlicht. Vor sechs Wochen hatte der amerikanische Linux-Distributor angekündigt, die Consumer-Version seiner Distribution in enger Zusammenarbeit mit dem Community-Projekt Fedora weiterzuführen. Dabei stellt Red Hat Ressourcen und Entwickler, wird jedoch keinen Support für das Fedora-Projekt leisten -- den gibt es zukünftig nur noch für die Enterprise-Versionen. Der Support für ältere Consumer-Linux-Versionen von Red Hat läuft Ende des Jahres aus.

Fedora enthält ausschließlich Open-Source-Software und ist in Form von drei ISO-Images kostenlos aus dem Internet zu bekommen. Eine Kaufversion "im Karton" wird es nicht geben; allerdings ist damit zu rechnen, dass andere Anbieter bald gebrannte CDs anbieten werden. Das Fedora-Projekt soll vor allem als Spielwiese zum Testen neuer Techniken dienen -- Fedora Core 2 wird bereits den kommenden Linux-Kernel 2.6 enthalten. Mehrere Updates der Distribution pro Jahr sind geplant. (odi)

Anzeige
Anzeige