zurück zum Artikel

Fehler bei E-Voting: Wiener ÖH-Wahl aufgehoben

Aufgrund von Fehlern bei der Durchführung des E-Votings über das Internet wurde die gesamte Wahl zur Studentenvertretung ÖH an der Universität Wien aufgehoben. Dies hat die Wahlkommission am Dienstag bestätigt. Die Entscheidung über eine Aufhebung der Wahl an der Universität Salzburg wurde vertagt. Hierzu sollen noch Details des Sachverhalts geklärt werden.

Ob die Wiener Wahl wiederholt wird, hängt davon ab, ob Rechtsmittel ergriffen werden und wie lange der dann zuständige Wissenschaftsminister für seine Entscheidung benötigt. Zieht sich dieses Verfahren in die Länge, könnte am Ende sowieso die nächste reguläre Wahl anstehen.

Zu den Gründen für die Wahlaufhebung siehe:


Zum E-Voting bei der ÖH-Wahl siehe auch:

URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-875049

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/Pannen-bei-studentischem-E-Voting-in-Oesterreich-871606.html
[2] http://www.heise.de/ct/artikel/E-Voting-ist-in-Oesterreich-nicht-unbedingt-geheim-301592.html