Menü

Financial Times will angeblich mit eigener Suchmaschine punkten

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
Von

Die britische Financial Times Group will nach bisher nicht offiziell bestätigten Gerüchten mit einem eigenen Suchmaschinenportal auf den Markt gehen. Zu diesem Zweck will die Gruppe ein Startup gründen, das neue Such-Technologien aufgreifen oder auch aufkaufen soll, mit denen Geschäftskunden bessere Informationen bekommen sollen. Der Schritt der auf Finanznachrichten spezialisierten Gruppe in einen neuen Markt erfolgt, nachdem die Nachrichtenagentur Reuters den Suchspezialisten ClearForest aufgekauft hat.

Reuters selbst ist ein Übernahmekandidat, an dem der kanadische Finanzdaten-Spezialist Thomson Financial interessiert ist. Insgesamt ist unter den Konzernen, die vom Verkauf von Finanzinformationen leben, eine hektische Suche nach dem "Google für Unternehmer und Manager" ausgebrochen. (Detlef Borchers) / (anw)