Menü

Finanzsoftware GnuCash auch unter Windows

vorlesen Drucken Kommentare lesen 103 Beiträge

Mit dem am Wochenende freigegebenen Release 2.2.0 gibt es jetzt auch eine Windows-Version der quelloffenen Finanzverwaltungssoftware GnuCash. Bislang lief das Paket nur unter Unix-artigen Betriebssystemen wie Linux, BSD, Solaris und Mac OS X. GnuCash 2.2 setzt zudem auf eine neues Dateiformat für terminierte Buchungen. Mit älteren Versionen erstellte Dateien konvertiert die neue Version automatisch in das neue Format.

GnuCash unterstützt den deutschen Homebanking-Standard HBCI (Home Banking Computer Interface). Die Software kann Dateien im gängigen Quicken Interchange Format (QIF) importieren und ist damit kompatibel zu proprietären Windows-Finanzverwaltungsprogrammen für den Heimbereich wie Quicken oder Wiso Mein Geld. Die neue Version 2.2 von GnuCash steht auf den Projektseiten im Quellcode und als Windows-Binärpaket zum Download zur Verfügung. (akl)