Menü

Fingerabdruckscanner des Galaxy S10: Samsung verteilt Sicherheitsupdate

Samsung verteilt ein Update für das Galaxy S10, das Fehler beim Fingerabdruckscanner beheben soll. Zuvor hatten einige Banken die Funktion deaktiviert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge

(Bild: Samsung)

Von

Für das Galaxy S10 und das Note 10 soll bald ein Update zur Verfügung stehen, das Fehler beim Fingerabdruckscanner behebt. Der Fingerprintscanner der Samsung-Handys lässt sich von bestimmten Display-Folien austricksen, sodass Unbefugte auf das Gerät zugreifen könnten.

Erste Nutzer der Samsung-Handys wurden bereits auf das bevorstehende Update aufmerksam gemacht. Laut der Android-Webseite androidcentral wird das Update zuerst im südkoreanischen Heimatmarkt verteilt, andere Regionen sollten aber bald folgen.

Laut der Patchnotes ist der Fehler darauf zurückzuführen, dass die texturierte Oberfläche bestimmter Display-Folien vom Ultraschall-Sensor der Samsung-Handys anstelle des eigentlichen Fingerabdrucks registriert wurde. Wer seinen Fingerabdruck also mit bestimmten aufgeklebten Schutzfolien scannte, bekam stattdessen einen Scan der Folienoberfläche. Jede andere Person kann das Handy entsperren, indem sie ihren Finger auf die gescannte Folie drückt. Dieses von Samsung bestätigte Problem konnten mehrere Fachwebseiten reproduzieren. Es tritt aber nur auf, wenn der Fingerabdruck bereits mit aufgeklebter Folie erfasst wurde.

Mehrere Webseiten berichten von einer alternativen, weitaus schwerwiegenderen Version des Problems: Das S10 und das Note 10 lassen sich demnach auch dann von bestimmten Folien entsperren, wenn der Fingerabdruck ohne diese Folie registriert wurde – in diesem Fall wäre die Folie also eine Art Generalschlüssel, mit der man jedes Samsung-Handy mit Ultraschallsensor aufsperren könnte. Dieses Phänomen ist nicht von Samsung bestätigt und konnte bisher von keiner glaubwürdigen Quelle verifiziert werden.

Mehrere Folien, die heise onlne beim Galaxy S10 ausprobiert hat, führten zu keinerlei Fehlern bei der Fingerabdruckerkennung. Samsung betont, dass offizielle Schutzfolien für das Display fehlerfrei funktionieren. Das Problem tritt also nur bei einigen Drittherstellerprodukten auf. Den Patch für das Problem hatte Samsung in der vergangenen Woche angekündigt. Unklar ist derzeit noch, wie der Patch den Fehler beheben soll.

Als Reaktion auf den Fehler hatten sich mehrere Banken dazu entschieden, den Fingerabdruckscanner in ihren Apps auf dem Galaxy S10 zwischenzeitlich zu deaktivieren. Laut Reuters wurde außerdem in der Alipay-App die Authentifizierung mit dem Fingerprintscanner entfernt. Es ist wahrscheinlich, dass diese Features nach dem Samsung-Patch wieder freigeschaltet werden. (dahe)