Menü

Firefox 65 unterstützt AV1-Codec und WebP-Bildformat

Mozilla Firefox 65 outet Speicherfresser im Task-Manager. Außerdem unterstützt der Browser nun den Videocodec AV1 sowie das Bildformat WebP.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 169 Beiträge
Firefox 65

Mozilla hat Firefox 65 für Windows, macOS und Linux veröffentlicht und verteilt das Update in den nächsten Tagen an die Nutzer. Sie dürfen sich auf einen erweiterten Task-Manager freuen: In einer neuen Spalte informiert der Browser dort auch über den Speicherverbrauch von Tabs und Plugins. Diese nützliche Information fehlte bislang, es gab lediglich Daten zum Energieverbrauch. Der Task-Manager ist seit Firefox 64 unter dem Menüpunkt "Sonstiges" oder über about:performance zu erreichen. Über den Task-Manager lassen sich einzelne Tabs aufrufen oder schließen.

Die Entwickler haben außerdem den Bereich "Datenschutz und Sicherheit" in den Einstellungen etwas übersichtlicher gestaltet. Dort lässt sich der integrierte Tracking-Schutz nun einfacher justieren. Die Nutzer haben die Wahl zwischen drei Stufen: "Standard", "Streng" und "Benutzerdefiniert". Im Standardmodus ist der Inhaltsblocker (wie gehabt) nur in "privaten Fenstern" aktiv und stoppt "bekannte Tracker". In Zukunft werden auch Tracking-Cookies von Drittanbietern blockiert. Ist "Streng" ausgewählt, blockiert der Browser auch beim normalen Surfen etwa Tracking-Codes. Das bietet zwar den besten Schutz. Doch es kann passieren, dass bestimmte Websites nicht mehr korrekt funktionieren, warnt Mozilla.

Die Stufe "Benutzerdefiniert" ermöglicht individuelle Einstellungen. So kann der Nutzer beispielsweise die Art von Cookies bestimmen, die Firefox ablehnen soll. Informationen zu blockierten Elementen liefert der Browser nach einem Klick auf das kleine i-Symbol in der Adressleiste. Firefox listet alle Elemente (Tracker, Cookies) auf, die der Browser erkannt hat. Im vergangenen Sommer hatte Mozilla angekündigt, aggressiver gegen Tracker vorgehen zu wollen. Das würde die Privatsphäre der Nutzer schützen und die Performance von Websites verbessern.

Firefox unterstützt nun den AV1-Codec, der die Nachfolge des Videocodec VP9 antreten soll und bis zu 30 Prozent effizienter arbeitet. Auch unterstützt Firefox ab sofort Googles recht neues Bilderformat. WebP-Fotos fallen rund ein Drittel kleiner aus als Bilder im JPEG- oder PNG-Format – das allerdings ohne sichtbare Qualitätsunterschiede. Das WebP-Format unterstützt Animationen und Alphakanäle für Transparenz.

Firefox 65 schützt die Nutzer besser vor neugierigen Trackern und bietet mehr Konfigurationsmöglichkeiten. (Quelle: Firefox)
Anzeige

Mit Firefox 65 wird es zudem einfacher, die Sprache des Browser zu ändern: Ein neues Menü unter "Allgemein" ermöglicht den flinken Sprachwechsel. Der Browser lädt benötigte Sprach-Pakete automatisch nach. Die weiteren Änderungen listen die Release Notes auf. Alle Funktionen, die für Webentwickler interessant sein könnten, listet Mozilla in den MDN Web Docs auf. Das aktuelle Update auf Version 65 lädt Firefox in der Regel automatisch herunter. Die stabile Version liegt zudem auf den FTP-Servern von Mozilla zum Download bereit. Die nächste Firefox-Version 66 soll planmäßig am 19. März erscheinen. (dbe)

Anzeige