Menü

Firefox-Chefentwickler verlässt Mozilla

vorlesen Drucken Kommentare lesen 73 Beiträge

Der Softwareentwickler Mike Beltzner will seinen Job als Direktor der Firefox-Entwicklung aufgeben. Nach dem Erscheinen der vierten Version des Webbrowsers in Kürze sei bei der Mozilla Corporation Schluss, teilte Beltzner in seinem Weblog mit.

(Bild: mozilla.org)

Nachdem er vor sechs Jahren nach seinem Weggang von IBM Canada ins kalte Wasser gesprungen sei, habe er sich nun mit seinem neuen Job bei DUG Software eine weitere Herausforderung gesucht. Das Unternehmen hat rund 70 Mitarbeiter und entwickelt unter anderem Software für die Auswertung und Visualisierung geologischer Messdaten. Beltzner wird dort unter anderem für die Produktstrategie zuständig sein.

Zwar habe er es künftig ebenso wie zuvor zur Zeit seines Einstiegs bei Mozilla mit einem kleinen Unternehmen als einem Unruheherd in einem ehemals stagnierenden Markt und einem übergroßen Konkurrenten zu tun, aber nahezu alles andere sei anders, schrieb Beltzner. Auch wenn er nicht mehr bei Mozilla angestellt sei, wolle er auch künftig an der Firefox-Entwicklung als Teil der Community teilhaben. (anw)