Menü

"Firefox Test Pilot": Deutsche Version gestartet

Mit "Firefox Test Pilot" können experimentierfreudige Nutzer neue Browser-Funktionen ausprobieren, die sich noch in der Entwicklung befinden. Jetzt ist eine deutschsprachige Version des Programms gestartet.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 81 Beiträge

Vergangenes Jahr hat Mozilla das englischsprachige Programm "Firefox Test Pilot" vorgestellt – jetzt ist es auch auf Deutsch verfügbar. Unerschrockene Firefox-Nutzer können mit "Test Pilot" neue Funktionen auszuprobieren, die sich in Entwicklung befinden. Mit dem Feedback der Testpiloten entscheidet Mozilla, welche Funktionen in Firefox eingebaut werden. Das Testprogramm helfe auch, "Firefox kontinuierlich zu
verbessern".

Testpiloten können vier experimentelle Firefox-Funktionen ausprobieren, darunter ein Screenshot-Tool und ein Video-Fenster.

Zum Deutschlandstart stehen vier Funktionen zum Ausprobieren bereit. Mit "PageShot" lassen sich "intuitive Screenshots" direkt im Browser erstellen. Die Bilder sind schnell gespeichert, verschickt oder in sozialen Netzwerken geteilt. Ist die Funktion "Min Vid" aktiv, spielt der Browser Vimeo- und Youtube-Videos in einem kleinen Fenster ab, das immer im Vordergrund bleibt. Der Nutzer kann sich derweil Wikipedia durchlesen. "Tab Center" gruppiert offene Tabs vertikal in einer Seitenleiste. "Cliqz" blendet in der Suchleiste diverse Vorschläge ein, etwa Wetterdaten und Nachrichten. Cliqz soll die Privatsphäre der Nutzer besser schützen. Weitere Experimente sollen folgen.

Um die experimentellen Funktionen zu aktivieren, muss man lediglich ein Add-on im Firefox-Browser installieren. In der Menüleiste ist dann ein kleines UFO-Symbol zu sehen, über das sich die neuen Funktionen einfach an- und abschalten lassen. Besonders beliebt ist derzeit "Page Shot" mit mehr als 400.000 Teilnehmern. Einige der Funktionen sind nur in englischer Sprache verfügbar. (dbe)