Menü

Firefox gewinnt weiter Anteile am Webbrowser-Markt

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 696 Beiträge

Der Internet Explorer von Microsoft dominiert weiterhin den weltweiten Webbrowser-Markt. Sein Anteil betrug nach Zahlen der Marktforscher von OneStat.com Ende Oktober 85,45 Prozent. Damit ist sein Anteil seit April 2005 um 1,18 Prozentpunkte zurückgegangen, während der Anteil des Mozilla Firefox in diesem Zeitraum um 2,82 Prozentpunkte auf 11,51 Prozent zulegte. Auf dem dritten Platz steht Apples Safari mit 1,75 Prozent gegenüber 1,26 Prozent im April, gefolgt von Opera mit 0,77 Prozent (minus 0,26) und Netscape mit 0,26 Prozent (minus 0,82 Prozentpunkte).

Es sehe so aus, als würden Netscape- und einige IE-Nutzer zu Firefox wechseln, interpretiert OneStat.com-Mitgründer Niels Brinkmann die Zahlen. Auch würden wohl Mac-Nutzer vom IE auf Safari umschwenken. Interessant sei auch, dass der IE in den USA einen niedrigeren Anteil als in Großbritannien habe. Der Firefox sei in den USA und in Kanada populärer als in Großbritannien.

Obwohl der norwegische Browser Opera seit Ende September kosten- und werbefrei in der neuesten Version zu haben ist und obwohl er daraufhin innerhalb von zwei Tagen eine Million Mal heruntergeladen wurde, ist sein Anteil bei OneStat.com zurückgegangen. Allerdings geben die Marktforscher an, ihre Zahlen beruhten auf einem Sample von 2 Millionen Besuchern von Websites, die die Analyse-Tools von OneStat.com benutzen. Es handelt sich also nicht um eine Stichprobe, die die Gesamtheit der Web-Nutzer repräsentativ abbildet.

Daher eignet sich diese Statistik weniger für die Analyse absoluter Marktanteile als dafür, eine Tendenz abzubilden, die aber obendrein bei anderen Marktforschern wieder anders aussehen kann. Net Applications hatte im Oktober festgestellt, dass der Marktanteil des Firefox gegenüber den August-Zahlen abgenommen hat. Daraus hatten Marktbeobachter schon geschlossen, der Mozilla-Browser habe den Schwung verloren, den er mit Erscheinen der Version 1.0 vor fast genau einem Jahr bekommen habe. Als weiterer Hinweis auf die Entwicklung der Browseranteile folgen die Statistiken für den Einsatz von User-Agents und Software der verschiedenen Browser-Hersteller bei den Nutzern von heise online.

Browser-Anteile auf heise online

User-Agent Oktober
2005
September
2005
Oktober
2004
Firefox 42,5 %
40,2 % 21,1 %
Internet Explorer 6.0x 30,0 %
34,2 % 40,8 %
Gecko (Mozilla/Netscape 6 o.ä.) 6,8 %
6,6 % 13,9 %
Opera 8 6,6 %
6,1 % --
Apple Safari 2,7 %
2,6 % 2,1 %
KDE Konqueror 1,9 %
1,9 % 2,0 %
Opera 7.x 1,0 %
1,4 % 8,1 %
Internet Explorer 5.5x 0,9 %
1,1 % 2,3 %
Internet Explorer 5.0x 0,6 %
0,6 % 1,4 %
Andere/Unbekannt 7,0 %
5,5 % 8,3 %

Browser-Hersteller auf heise online
Hersteller Oktober
2005
September
2005
Oktober
2004
Mozilla & Co (Gecko-Engine) 49,2 %
46,8 % 35,1 %
Microsoft 31,8 %
36,1 % 44,7 %
Opera 7,8 %
7,5 % 8,3 %
Apple 2,7 %
2,6 % 2,1 %
KDE 1,9 %
1,9 % 2,0 %
Netscape vor 6.x 0,2 %
0,2 % 0,5 %
Anzeige
Anzeige