Menü

Fitness-Tracker fürs Ohr überwacht die Essgewohnheiten

BitBite wird im Ohr getragen und überwacht, was, wie schnell und wie viel sein Besitzer isst. Mit der zugehörigen App soll das Wearable beim erfolgreichen Abnehmen helfen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 74 Beiträge

(Bild: Bitbite)

Von

Zahlreiche aktuelle Fitness-Tracker überwachen die sportlichen Aktivitäten und Schlafgewohnheiten ihrer Besitzer. Das Wearable BitBite des gleichnamigen Startup-Unternehmens aus Sunnyvale, Kalifornien, geht einen anderen Weg und will seinem Träger auf dem Weg zu einer bewussten Ernährung behilflich sein. Anstatt Kalorien zu zählen und jede Mahlzeit umständlich in eine App eintragen zu müssen, wird das kleine Gadget einfach vor jeder Mahlzeit ins Ohr gestöpselt.

Die integrierten Sensoren und ein Mikrofon sollen dann die Kaubewegungen und Kaugeräusche beim Essen erfassen. Diese Daten werden per Bluetooth an die BitBite Cloud und die zugehörige App weitergeleitet und ausgewertet. Die Software soll erkennen, wie oft der BitBite-Besitzer kaut und schluckt. Über das Mikrofon kann der Träger das Wearable außerdem darüber informieren, was er gerade isst. Aus diesen Informationen will BitBite dann ein Tagebuch erstellen, in dem die täglichen Mahlzeiten und Essgewohnheiten eingetragen und per App abgerufen werden können.

Die App soll außerdem anzeigen, welchen Nährwert, wie viele Kalorien, oder wie viel Fett die jeweiligen Mahlzeiten geliefert haben. BitBite gibt anschließend Tipps, wie die Nahrungsaufnahme verbessert werden kann. Das Gadget soll seinen Besitzer unter anderem darauf hinweisen können, wenn er zu wenig kaut oder zu große Bissen in den Mund nimmt. Die Entwickler berufen sich dabei auf Studien, die belegen sollen, dass sorgfältiges Kauen schneller zu einem Sättigungsgefühl und dadurch zu einer geringeren Kalorienaufnahme führt.

Der BitBite-Hersteller sammelt aktuell noch Spenden über die Crowd-Funding-Plattform indiegogo. Um das Wearable produzieren zu können, benötigt das Unternehmen bis zum 11. Dezember 2014 insgesamt 60.000 US-Dollar. Mehr als 37.000 US-Dollar wurden bereits gespendet. Wird der Zielbetrag erreicht, soll BitBite ab Juni 2015 in unterschiedlichen Farben zum Preis von 109 US-Dollar erhältlich sein. (axk)