Flash für Android lebt

Eigentlich sollte es zu Gunsten von HTML5 kein Flash mehr auf mobilen Geräten geben. Doch nun hat Adobe wieder eine neue Version für Android veröffentlicht. Die Installation ist auf vielen Geräten über Umwege möglich.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 123 Beiträge
Von
  • Hannes A. Czerulla

Totgesagte leben länger: Adobe versorgt Android-Geräte regelmäßig mit Flash-Updates.

Adobe wollte sich dem Trend zu HTML5 beugen und auf Mobilgeräten mit Android nur noch begrenzten Support für Flash leisten. Nun haben die Entwickler doch wieder eine neue Version veröffentlicht. In der Version 11.1.115.34 haben sie laut Google Play Bugs behoben und die Performance verbessert. Aktuelle Smartphones und Tablets mit Android 4.1 und höher werden weiterhin nicht unterstützt und verweigern die Installation aus Play heraus.

Wer trotzdem nicht auf Flash unterwegs verzichten möchte, findet die APK-Datei im Forum xda-developers. Nach der Installation funktioniert Flash aber nur mit nachinstallierten Browsern wie Firefox oder Dolphin. Mit dem Google-Browser Chrome verweigert es weiterhin den Dienst. Außerdem unterstützen einige von den Smartphone-Herstellern vorinstallierte Browser Flash, beispielsweise der von HTC auf dem One X+. (hcz)