Menü

Flatrates: Sonne über dem Ruhrgebiet

vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge

Das Kommunikationsunternehmen Versatel Deutschland bietet wieder einen Internet-Zugang zum Pauschalpreis an. Privatkunden zahlen 99,90 Mark für den unbeschränkten Zugang zum Internet per ISDN – andere Zugangsarten gibt es nicht, denn das Flatrate-Angebot ist mit dem im Preis enthaltenen Versatel-ISDN-Anschluss gekoppelt.

Derzeit kann das Unternehmen den ISDN-Anschluss jedoch nur in wenigen Städten in Nordrhein-Westfalen bereitstellen; im Verlauf des ersten Quartals sollen Ahaus, Arnsberg, Bielefeld, Bochum, Coefeld, Dorsten, Dortmund, Gelsenkirchen, Greven, Hagen, Haltern, Herne, Lüdinghausen, Marl, Meschede, Münster, Recklinghausen, Rheine, Soest, Stadtlohn, Steinfurt, Sundern und Werne an das Netz angeschlossen sein. Eine flächendeckende Verfügbarkeit in diesen Orten kann der Provider nicht garantieren; Interessenten können über eine kostenlose Hotline (08 00/0 44 44 44) erfahren, ob in ihrer Straße ein Direktanschluss möglich ist.

Versatel war im letzen Jahr mit seinem bundesweiten Flatrate-Angebot für Privatkunden unter dem Label "Sonne" gescheitert. Die Sonne-Flatrate war bereits im September des letzten Jahres untergegangen, das Sonnet-Portal stellte die Firma dann Mitte Dezember ein. (ll)