Menü

Flüchtlinge geraten wegen Filesharings ins Visier der Massenabmahner

Immer mehr Neuankömmlinge in Deutschland tappen derzeit in teure Abmahnfallen und bringen damit oft auch Helfer in Schwierigkeiten: Rechtsanwälte verschicken teure Kostennoten für illegal verbreitete Filme an hilfsbereite Anschlussinhaber.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1250 Beiträge
Urheberrecht: Flüchtlinge geraten ins Visier der Massenabmahner

Popcorn Time sieht aus wie ein Streaming-Client, teilt aber im Hintergrund urheberrechtlich geschützte Bittorrents.

(Bild: Popcorn Time)

In Deutschland geraten derzeit viele Flüchtlinge beziehungsweise deren Helfer ins Visier der auf Abmahnungen spezialisierten Anwaltskanzleien. Das berichtet c't in der aktuellen Ausgabe 6/16 ( "Massenabmahner nehmen Flüchtlinge ins Visier") und gibt Neubürgern, aber auch ihren Helfern Tipps bezüglich der Öffnung von WLANs.

Wie c't erklärt, gibt es unter den in Deutschland angekommenen Flüchtlingen viele, die in ihrer Heimat Internet-Tauschbörsen nutzen konnten, ohne eine juristische Verfolgung von Urheberrechtsverstößen fürchten zu müssen. Knüpfen sie hierzulande daran an, können sie nicht nur sich in Schwierigkeiten bringen, sondern auch Anschlussinhaber, die ihnen das WLAN geöffnet haben, um ihm Kontakt zu Freunden und Familie zu ermöglichen.

Land der Störerhaftung

Hintergrund ist die Störerhaftung, eine juristische Besonderheit, die Neubürger nicht kennen dürften: Betreiber eines WLANs können in Deutschland für Rechtsverletzungen zur Verantwortung gezogen werden, die sie nicht persönlich begangen haben, die aber über ihren Internetzugang stattfinden. Sie haften dann als sogenannte Mitstörer.

Da es verboten ist, Werke ohne Genehmigung des Rechteinhabers zu verbreiten, sind solche Programme besonders gefährlich, die wie ein Streaming-Client anmuten, im Hintergrund aber Bittorrent benutzen – die gestreamten Dateien also illegal weiterverbreiten. Wird solch eine Nutzung abgemahnt, kommen auf die oft nahezu mittellosen Empfänger hohe Kosten zu. Die wohl emsigste deutsche Abmahnkanzlei – Waldorf-Frommer aus München – versicherte gegenüber c't, auf Härtefälle angemessen Rücksicht zu nehmen.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel inklusive Verhaltens-Tipps bei c't:

Den Artikel gibt es außerdem in einer englischen und einer arabischen Übersetzung:

(mho)

Anzeige
Anzeige