Menü

Flughafen-Software kennt Schalttag nicht - 1200 Koffer gestrandet

Die Software der Gepäckförderanlage des Düsseldorfer Flughafens war offensichtlich nicht auf den heutigen Schalttag eingestellt: Rund 1200 Koffer blieben wegen permanenter Störungen liegen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 323 Beiträge
Flugzeug am Gate

Am Düsseldorfer Flughafen sind am Montag etwa 1200 Koffer liegengebleiben. Der Grund: Die Software der Gepäck-Förderanlage hatte sich vom Schalttag aus dem Takt bringen lassen. "Die Anlage hat den 29. Februar nicht als Tag erkannt", sagte ein Flughafensprecher und bestätigte Medienberichte. Es habe immer wieder Störungen gegeben.

Der Flughafen musste mehrere Mitarbeiter abstellen, die Koffer per Hand sortierten, berichtete die Rheinische Post. Gegen Mittag sei das Problem durch ein Software-Update schließlich behoben worden. Am Düsseldorfer Flughafen, dem drittgrößten in Deutschland, werden täglich zwischen 25.000 und 50.000 Koffer umgeschlagen. "Wir hoffen, dass wir das in vier Jahren besser machen", sagte der Sprecher. Der Airport riet Reisenden, wichtige Dinge wie Medikamente nicht in den Koffer zu packen, sondern grundsätzlich im Handgepäck mitzunehmen. (axk)