Menü

Flugtaxi: Volocopter bekommt 50 Millionen Euro von Geely

Bisher hat Volocopter seit 2011 rund 35 Millionen Euro in die Entwicklung seines Multicopters gesteckt. Nun kommt noch mehr Geld hinzu.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 49 Beiträge

Ein Multicopter von Volocopter am Flughafen Helsinki.

(Bild: Volocopter)

Von

Der deutsche Flugtaxi-Entwickler Volocopter stockt seine Investitionsmittel auf. Die Zhejiang Geely Holding Group investiert 50 Millionen Euro in das Unternehmen. Volocopter will mit dem Geld seinen vollelektrisch angetriebenen, VoloCity genannten zweisitzigen Multicopter innerhalb der nächsten drei Jahre marktreif machen.

In die bisherige Entwicklung hat Volocopter nach eigenen Angaben 35 Millionen Euro gesteckt und seit 2011 damit drei Generationen seines Fluggeräts gebaut, von denen zwei für den bemannten und unbemannt Flug zugelassen worden seien. Derzeit spreche das Unternehmen mit weiteren möglichen Investoren.

Die chinesische Automobilgruppe Geely Holding führt Marken wie Geely Auto, Volvo Autos und Lotus sowie weitere Automarken. Neben den aktuellen Investoren wie Daimler wird die Geely Holding ein weiterer Minderheiteninvestor. Damit bleiben die Volocopter-Gründer Stephan Wolf und Alexander Zosel gemeinsam die größten Anteilseigner der Firma.

(Quelle: Volocopter)

Geely Holding will mit Volocopter ein Joint Venture eingehen, um den VoloCity auf den chinesischen Markt zu bringen. Laut Geely-Chef Li Shufu transformiert sich sein Unternehmen gerade vom Automobilhersteller hin zu einer Mobilitätstechnik-Gruppe, die Zukunftstechnik entwickelt und in diese investiert. Dazu gehört eine Kooperation mit Daimler, die Zusammenarbeit bei den Themen intelligente, Premium-Ride-Hailing-Services.




Vorigen Monat hatte Volocopter mit dem VoloCity seine jüngste Flugtaxi-Version vorgestellt. Mit einer Reichweite von 35 Kilometern und einer Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h ist es für den innerstädtischen Verkehr gedacht. Ebenfalls im August 2019 hat Volocopter einen pilotierten Flug durchgeführt, in dem das Fluggerät in die Flugsicherung des internationalen Flughafens in Helsinki eingebunden war. Vom 22. bis 25. Oktober 2019 will Volocopter seinen VoloPort, den ersten Prototypen für die Start- und Landeinfrastruktur für Flugtaxis auf dem ITS WC in Singapur vorstellen.

Vom Volocopter zur Volocity (30 Bilder)

Ein Volocopter am…
(Bild: Volocopter)

(anw)