Menü

Fördergeld für Österreichs beste Internet-Ideen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
Von

Die Internet Privatstiftung Austria (IPA) hat die Gewinner ihrer Förderaktion "Netidee" für Ideen und Projekte rund um das Internet bekannt gegeben. Schwerpunkte der diesjährigen dritten Ausschreibung waren die Themen "Sicherheit ins Internet" und Barrierefreiheit. Fördergeld in Höhe von bis zu 40.000 Euro erhalten in diesem Jahr acht Projekte.

Gefördert wird unter anderem das Projekt Kwickserver Secure File and Encryption Server, mit dem ohne Spezialkenntnisse ein Fileserver, der aktuelle Sicherheitstechniken wie Verschlüsselung oder Zugriffsrechtsverwaltung einsetzt, installiert und betrieben werden kann. Das "CAP-KOM: Community Art Portal" hat zum Ziel, kognitiv beeinträchtigte Menschen an das Internet heranzuführen, für die herkömmliche Navigation oder rein textuelle Beschreibungen Barrieren darstellen. Förderungswürdig erscheint der IPA mit Proxmox VE die Erweiterung eines bereits im vergangenen Jahr berücksichtigten Projekts. Es ist eine Open-Source-Virtualisierungsplattform zum einfachen Betrieb von vorgefertigten Linux-Servern.

Die Teilnehmer aus Österreich hatten vom 5. Mai bis 8. August Zeit, ihre Projektbeschreibungen einzureichen. Die geförderten Projekte müssen sie innerhalb eines Jahres umsetzen. Im Herbst 2009 sollen die Präsentation und Veröffentlichung der endgültigen Ergebnisse stattfinden. (anw)