Menü

Football Manager 2019 kommt mit 1. und 2. Bundesliga nach Deutschland

Die beliebte Manager-Simulation Football Manager wird dieses Jahr wieder in Deutschland vertrieben. Mit dabei und lizenziert sind die 1. und 2. Bundesliga.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge
Football Manager 2019 kommt mit 1. und 2. Bundesliga nach Deutschland

(Bild: Sega)

Sega und Sports Interactive dürfen die Fußballmanager-Simulation Football Manager 2019 in Deutschland vertreiben. Ein Lizenzkonflikt mit FIFA-Entwickler Electronic Arts hatte das seit 2007 verhindert. Ein neuer Lizenzvertrag mit der DFL erlaubt Sega nun, das Spiel in Deutschland zu verkaufen. Auch die Mannschaften und Spieler der 1. und 2. Bundesliga werden lizenziert im Spiel vertreten sein.

Die Football-Manager-Serie steht seit Jahren für Management-Simulation mit außergewöhnlichem Tiefgang. Spieler lenken die Geschicke eines Fußball-Vereins, schließen Verträge mit Nachwuchsspielern und tüfteln an der Spieltaktik. Das ist traditionell recht dröge inszeniert, hat aber eine Tiefe, die man sonst nirgends bekommt – wenn man bereit ist, die notwendige Lernzeit reinzustecken.

Selbst steuern kann man das Fußballspiel nicht. Die Grafik-Darstellung des Spielgeschehens ist altbacken, viele Spieler wechseln daher zur alternativen Text-Ansicht. Spätestens seit dem Aus der Fifa-Manager-Reihe von Electronic Arts steht der Football Manager ohne ernste Konkurrenz da.

Besonders bekannt ist die seit 2004 vertriebene Reihe für ihre enorme Datenbank an Spielern, in der sogar echte Fußball-Scouts nach Talenten Ausschau halten. Die Datenbank umfasst mehr als 450.000 echte Spieler – ab Version 2019 auch die aus der Bundesliga.

Fans der Reihe konnten die Football-Manager-Spiele zwar seit Jahren nicht offiziell in Deutschland bekommen, über Umwege konnte das Spiel allerdings auch hierzulande auf Steam aktiviert werden. Bei Football Manager 2019, das am 2. November in den Handel kommt, entfällt dieser zusätzliche Schritt. (dahe)