Menü

Forbes Top 2000: die größten Firmen der Welt

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 283 Beiträge

Jedes Jahr veröffentlicht Forbes eine Liste der 2000 größten Unternehmen der Welt. Als Ranglisten-Kriterium dient eine Kombination aus Umsatz, Gewinn, Buchwert und Marktkapitalisierung. Auch in der neuesten Rangliste nehmen US-Firmen die ersten Plätze ein: Citigroup (Bank), General Electric (Mischkonzern), American Intl Group (Versicherer) und Bank of America.

Das erste mehrheitlich deutsche Unternehmen ist DaimlerChrysler auf Rang 33. Einen Platz dahinter liegt E.ON (34), dann folgt Allianz (35) und nochmals zwei Stellen weiter Siemens (37). Die deutsche Telekom belegt Platz 60.

Bemerkenswert ist der Sprung, den Apple getan hat: von Platz 762 (2004) auf nunmehr Rang 442. Den größten Faktor bildet dabei die Marktkapitalisierung, die sich mehr als vervierfacht hat: von 8,5 Milliarden auf jetzt 36,6 Milliarden US-Dollar. Zugleich haben sich Apples Profite um 260 Prozent auf eine halbe Milliarde Dollar erhöht. Gründe dürften die Erfolge von iPod, iTunes und der damit verbundene starke Kursanstieg der Apple-Aktie sein. Apple liegt zwar weit hinter IBM (17) und HP (54), aber noch vor Yahoo (584), Sun (766), Google (904), Adobe (1125) und Casio (1465). Microsoft führt die Liste der Software-Hersteller an, ist jedoch von Platz 31 auf 47 gefallen. (ae)