Menü

Forscher: Virtuelle Nase gegen Übelkeit bei Virtual Reality

Das Einblenden einer Nase in die Virtual-Reality-Anwendungen kann Übelkeitserscheinungen reduzieren. Motion Sickness ist damit aber noch nicht besiegt.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 36 Beiträge
Forscher: Virtuelle Nase hilft gegen Übelkeit bei VR-Brillen

Die eingeblendete Nasenspitze kann offenbar das Gehirn austricksen. Gegen Übelkeit gefeit sind Anwender damit aber noch nicht.

(Bild: Purdue University)

Virtual Reality soll neue Welten erlebbar machen, doch einige Menschen leiden schon nach wenigen Minuten unter einem VR-Helm an Schwindelgefühl und Übelkeit. Das Gehirn rebelliert, weil Gesehenes und Gefühltes nicht zusammen passen. Diesem Phänomen der Motion Sickness haben sich Forscher der Purdue Universität in Indiana gewidmet.

Ein einfacher Trick soll für den normalerweise in VR-Umgebungen fehlenden Bezugspunkt sorgen. Hierfür wird eine virtuelle Nasenspitze eingeblendet, die vom Nutzer schon nach kurzer Zeit nicht mehr bewusst wahrgenommen wird, aber dennoch für eine Verortung des eigenen Körpers in der virtuellen Welt sorge. Laut einer Studie ließen sich damit bei den meisten Menschen Übelkeitserscheinungen reduzieren. Versuche mit der VR-Anwendung "Tuscan Villa" konnten Probanden durchschnittlich 94 Sekunden länger ohne Probleme genießen, bei der Simulation einer Achterbahn sorgte die virtuelle Nase jedoch nur für einen Zuwachs von zwei Sekunden.

Bei ihren Testläufen verließen sich die Forscher einmal auf die parallele Befragung der Anwender, zusätzlich kamen jedoch auch Sensoren zur Messung des Hautwiderstands zum Einsatz. Interessanterweise fiel die virtuelle Nase einem großen Teil der Studienteilnehmer, die vorher nicht über die Hintergründe des Versuchs aufgeklärt wurden, gar nicht auf.

Auf lange Sicht wollen die Forscher der Purdue Universität nun ein Modell entwickeln, mit dem sich schon vor einem VR-Ausflug abschätzen lässt, inwieweit einzelne Anwender von Übelkeit betroffen sein werden. (Denise Bergert) / (vbr)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige