Menü

Forscher entdecken riesiges Twitter-Botnetz "Star Wars"

Zwei Wissenschaftler haben mehr als 350.000 Twitter-Bots aufgespürt, die seit 2013 unentdeckt geblieben waren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 169 Beiträge
Forscher entdecken riesiges Twitter-Botnetz "Star Wars"

Wissenschaftler des Londoner University College haben eine riesige Armee an Twitter-Bots aufgespürt, zu der mehr als 350.000 Bots gehören sollen. Für ihre Arbeit haben Juan Echeverria und Shi Zhou die Tweets von etwa einem Prozent der englischsprachigen Twitter-Nutzerschaft genauer unter die Lupe genommen. Dabei ist ihnen eine ungewöhnliche Verteilung der Ortsangaben der Tweets einiger Nutzer aufgefallen.

Diese Grafik zeigt im Überblick, wie die Wissenschaftler den Bots auf die Schliche gekommen sind.

3.244 Nutzer haben sehr ungewöhnlichen Orte für ihre Tweets abgegeben, etwa auf See oder in sehr unbewohnten Gegenden. Die Wissenschaftler haben sich die Nutzer mit den ungewöhnlichen Orten näher angesehen, und festgestellt, dass diese auch ungewöhnlich häufig Texte oder Textfragemente aus Star-Wars-Büchern von sich gaben. Das führte zum Namen "Star-Wars-Botnetz". Es gab noch weitere Besonderheiten der Bots. So habe sie alle maximal 11 Tweets abgegeben und höchstens 10 Follower. Als Quelle geben alle Bots "Twitter for Windows Phone" an.

Mit den Charakteristika der gefundenen Bots haben die Wissenschaftler einen Klassifizierer trainiert, der auf die Tweets von insgesamt 14 Millionen Englisch sprechenden Twitter-Nutzern losgelassen wurde – und dabei 356.957 Bots gefunden hat. Aus einer ganzen Reihe weiterer Beobachtungen schließen die beiden Wissenschaftler, dass es sich bei diesen Bots um ein Netzwerk handeln muss. So sind alle Bots bereits im Jahr 2013 entstanden. Nachdem ab dem 14. Juli 2013 keine weiteren Bots hinzukamen, verstummten sämtliche Bots. Das könnte auch ein Grund dafür sein, so Juan Echeverria und Shi Zhou, dass das Netz bis heute nicht entdeckt worden sei.

Als eine der Schlussfolgerungen ihrer Forschungen sehen die Wissenschaftler Aufholbedarf bei den Methoden, mit denen Twitter-Botnetze aufgespürt werden können. Das Star-Wars-Netz scheint zwar nicht aktiv zu sein, könne aber jederzeit reaktiviert werden. (jo)

Anzeige
Anzeige