Menü

Fortnite: Android-Version vorerst wohl nur für das Note 9

Die Android-Variante von Fortnite: Battle Royale ist einem Bericht zufolge 30 Tage lang nur für das Note 9 verfügbar.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
Fortnite: Android-Version vorerst wohl nur für das Note 9

(Bild: Epic Games)

Fortnite: Battle Royale soll noch in diesem Jahr für Android-Geräte erscheinen. Das momentan wohl trendigste Videospiel der Welt wird vorerst aber nur für das kommende Smartphone Galaxy Note 9 von Samsung verfügbar sein, berichtet das Blog 9to5Google unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle. Das würde zeitlich Sinn machen: Das Note 9 wird am 9. August vorgestellt und kommt voraussichtlich Ende desselben Monats in den Handel. Fortnite-Entwickler Epic Games hatte die Android-Variante zuletzt grob für Sommer 2018 angekündigt.

Laut 9to5Google wird Fortnite dann nach 30 Tagen auch für andere Android-Geräte erscheinen. Welche das sind, hat Epic Games bereits auf der eigenen Webseite bekannt gegeben. Diese Infos sieht man, wenn man sich auf der Mobil-Seite von Fortnite einloggt und dort auf "Get Started" klickt.

  • Google:Pixel 2, Pixel 2 XL
  • Huawei: Mate 10, Mate 10 Lite, Mate 10 Pro, P10, P10 Plus, P10 Lite, P9, P9 Lite, P8 Lite
  • LG: G6, V30, V30+
  • Motorola: E4 Plus, G5, G5 Plus, G5s, Z2 Play
  • Nokia:6
  • Razer Phone
  • Samsung: A5 (2017), A7 (2017), J7 Prime (2017), J7 Pro (2017), Note 8, On7 (2016), S9, S9+, S7, S7 Edge, S8, S8+
  • Sony: Xperia XA1. XA1 Ultra, XA1 Plus, XZ, XZs, XZ1

Weitere Handys sollen später hinzugefügt werden.

Aus dem Quellcode der Fortnite-Webseite hat xda Developers außerdem abgelesen, dass man die Fortnite-App direkt von dort beziehen kann. Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Anwendung nicht auch zusätzlich noch im Play Store zur Verfügung gestellt wird. Fortnite-Entwickler Epic Games hat grundsätzlich Interesse daran, dass so viele Nutzer wie möglich den Umweg über die Webseite gehen – in dem Fall muss Epic nicht 30 Prozent der Einnahmen an Google abtreten, wie es bei über den Play Store heruntergeladenen Apps der Fall ist.

Auf iOS ist Fortnite bereits angekommen. Im Vergleich zu Android-Handys lassen iPhones nur Apps zu, die aus dem offiziellen Store geladen wurden. Auch bei Apple muss Epic Games 30 Prozent der Einnahmen abtreten.

Lesen Sie auch:

(dahe)