Menü

"Fortnite: Battle Royale": 100 Millionen US-Dollar an Preisgeldern für E-Sport

Epic Games greift tief in die Tasche und sagt 100 Millionen US-Dollar an Preisgeldern zu, die in E-Sport-Turniere mit seinem Mehrspieler-Shooter Fortnite: Battle Royale fließen sollen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 41 Beiträge
Fortnite: 100 Millionen US-Dollar an Preisgeldern für E-Sport

(Bild: Epic Games)

Epic Games verspricht, 100 Millionen US-Dollar an Preisgeldern für E-Sport-Turniere rund um sein Spiel Fortnite: Battle Royale bereitzustellen. Details, wie diese enorme Summe verteilt werden soll, gab der Spiele-Entwickler noch nicht bekannt. Man wolle im großen Stil ins Turniergaming einsteigen, aber einen anderen Zugang wählen, der "den Spaß am Spielen und Zuschauen“ mehr in den Mittelpunkt stellt, hieß es in der Mitteilung.

Zum Vergleich: Das Dota2-Turnier The International, das weltweit als das bislang höchstdotierte E-Sports-Turnier gilt, schüttete 2017 fast 25 Millionen US-Dollar an Preisgeldern aus. Organisiert wird das Turnier von Valve, dem Betreiber der Spieleplattform Steam. Sofern Epic Games bei seiner Zusage bleibt, könnte das neue Maßstäbe für den E-Sport setzen – und eine Menge Profigamer anlocken.

Fortnite: Battle Royale trägt das Genre bereits im Titel: Unter Battle Royale versteht man Mehrspieler-Shooter, bei denen Spieler auf eine Karte geworfen und sich mit- und gegeneinander austoben dürfen. Es gewinnt der Spieler oder das Squad, der oder das am Ende überlebt. Populär wurde dieser Spielmodus mit Player Unknown's Battlegrounds (ab 17,49 €) (PUBG), wobei Fortnite PUBG mittlerweile den Rang in der Spielergunst abgelaufen hat. Fortnite: Battle Royale finanziert sich über Mikrotransaktionen, ist grundsätzlich kostenlos spielbar und Berichten nach eine gut geölte Geldmaschine für Epic Games. Das Spiel ist auf praktisch allen relevanten Plattformen verfügbar. (axk)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige