Menü

Fortnite kommt aufs Handy und wird plattformübergreifend spielbar

Der beliebte Battle-Royale-Shooter Fortnite kommt aufs Handy – zuerst auf das iPhone, Android-Handys sollen folgen. Außerdem wird Fortnite plattformübergreifend spielbar, sodass man etwa auf der PS4 gegen iPhone-User antreten kann.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 58 Beiträge
Fortnite kommt aufs Handy und wird plattformübergreifend spielbar

Fortnite: Battle Royale kommt auf Mobilgeräte. Wie Entwickler Epic Games ankündigte, erscheint der Mehrspieler-Shooter zuerst für das iPhone. In der kommenden Woche gehen erste Testversionen an registrierte Spieler raus, in den darauf folgenden Monaten können dann weitere Spieler die App fürs iPhone herunterladen. Auch Android steht auf dem Plan, einen genauen Zeitrahmen für die Veröffentlichung nennt Epic Games aber noch nicht. Die Mobil-App soll inhaltlich zu den Konsolen- und PC/Mac-Varianten komplett identisch sein.

Plattformübergreifend spielen

Spannend ist vor allem eine zweite Neuerung: Fortnite wird plattformübergreifend spielbar. Ein iPhone-User kann also gegen einen PS4- oder PC-Spieler antreten. Rein technisch war das bereits möglich, allerdings mussten Spieler bisher tricksen, wenn sie vom sogenannten Crossplay Gebrauch machen wollten. Künftig wird es ganz offiziell möglich sein, gegen Spieler auf anderen Plattformen anzutreten – zumindest auf den genannten Plattformen. Zwar gibt es eine Xbox-Version von Fortnite, diese wird allerdings bei der Crossplay-Auflistung nicht genannt.

Crossplay sei die Zukunft von Videospielen, schreibt Epic Games. Grundsätzlich ist Crossplay eine nette Idee. Dadurch, dass alle Konsolen zusammenspielen können, erhöht sich auf der jeweiligen Plattform die Spielerschaft. Spiele kommen dadurch schneller zustande. Außerdem kann man so auch mit Freunden zocken, die auf einer anderen Plattform unterwegs sind. Crossplay scheitert allerdings oft an der Praxis: Gerade bei Ego-Shootern haben PC-Spieler mit Maus und Tastatur einen bedeutenden Vorteil gegenüber Konsoleros – von Smartphone-Haudegen mal ganz zu schweigen.

Anzeige

Battle Royale

Fortnite: Battle Royale trägt das Genre bereits im Titel: Unter Battle Royale versteht man Mehrspieler-Shooter, bei denen Spieler auf eine Karte geworfen und sich mit- und gegeneinander austoben dürfen. Es gewinnt der Spieler oder das Squad, der oder das am Ende überlebt. Populär wurde dieser Spielmodus mit Player Unknown's Battlegrounds (PUBG), das ebenfalls in einer Mobilversion verfügbar ist. Fortnite: Battle Royale hat PUBG mit 45 Millionen Spielern mittlerweile den Rang abgelaufen. Die Entwickler von PUGB hatten Epic Games schon vorher vorgeworfen, die Spielmechanik einfach kopiert zu haben. Fortnite ist grundsätzlich kostenlos spielbar und finanziert sich mit Mikrotransaktionen. (dahe)

Anzeige