Menü

Fossil Hybrid HR: Smartwatch mit Always-on-Display und Uhrwerk

Die Hybrid HR kombiniert ein Always-On-Display mit einem klassischen Uhrwerk mit Zeigern. Der Akku soll rund zwei Wochen ohne erneutes Laden durchhalten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 104 Beiträge

Die Hybrid HR von Fossil hat ein monochromatisches Display und klassische Zeiger.

(Bild: Fossil)

Von

Das US-Unternehmen Fossil Group hat mit der Hybrid HR eine neue Smartwatch-Serie vorgestellt. Die Smartwatch soll neuartige Features mit dem Stil der Traditionsmarke kombinieren. Das Gehäuse der Hybrid HR ist entsprechend klassisch gehalten. Auch die gewohnten Zeiger sowie das Zifferblatt der Uhr deuten nicht sofort auf eine Smartwatch hin.

Hinter den Zeigern befindet sich jedoch ein immer aktives monochromatisches Display. Auf dem runden Bildschirm lassen sich Textnachrichten, Anruferinformationen oder App-Benachrichtigungen anzeigen. Dazu kommen dynamische Informationen zum aktuellen Wetter oder einer zweiten Zeitzone.

Durch das Display lässt sich die Hybrid HR mit verschiedenen Hintergrundbildern individualisieren, auch sollen sich die Knöpfe der Uhr nach Wunsch belegen lassen. So können beispielsweise Benachrichtigungen zeitweise deaktiviert werden. Die Uhr zählt Schritte, Herzschlag, Kalorien und aktiv verbrachte Zeiten ihres Trägers. Dadurch sollen sich Workouts, Schlaf und Fitness-Fortschritt überwachen lassen. Als Betriebssystem kommt die intern entwickelte HR-Plattform zum Einsatz. Eine GPS-Funktion oder die Bezahlmöglichkeit etwa mit Google Pay fehlen.

Die Hybrid HR soll mit einer Aufladung und allen aktivierten Funktionen über zwei Wochen lang durchhalten. Der Akku mit 55 mAh soll sich zudem in einer Stunde komplett aufladen lassen. Die Hybrid-Smartwatches von Fossil sind mit Android 5.0 und iOS 9.0 oder neueren Versionen kompatibel.

Die Hybrid HR wird ab 199 Euro über Fossil.com gelistet. Dabei stehen fünf unterschiedliche Modelle in den Farben Roségold, Grau, Dunkelbraun und Schwarz zur Wahl. Zusätzliche Armbänder werden ab 24,50 Euro angeboten. Eine direkte Bestellung ist aktuell aber noch nicht möglich. Interessenten können sich per E-Mail benachrichtigen lassen, wenn der Artikel auf Lager ist. Außerdem soll die Uhr in ausgewählten Geschäften weltweit angeboten werden. (anw)