Menü

Fotograf streitet sich mit Wikimedia um Copyright für Affen-Selfie

Wem gehört das Copyright an einem Foto, das ein Affe von sich selbst geknipst hat? Darüber streiten sich ein Fotograf und Betreiber der Wikipedia.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 497 Beiträge

Selfies werden neuerdings landläufig fotografische Selbstportraits genannt. Als der Begriff noch nicht neumodisch in aller Munde war, im Jahr 2011, wollte der britische Naturfotograf David Slater im indonesischen Nationalpark von Nord-Sulawesi Aufnahmen von den dort lebenden Makaken machen. Einer der Affen schnappte sich Slaters Kamera und machte diverse Aufnahmen, darunter auch von sich selbst.

Eines der Affen-Selbstportraits

(Bild: Wikimedia/David Slater)

Nachdem die Fotos die weltweite Runde durch die Medien gemacht hatten, tauchten sie auch in der Fotosammlung der Wikimedia Commons auf. Dagegen wehrt sich Slater und stellte im Januar dieses Jahres einen Löschantrag, wie durch den nun veröffentlichten Wikimedia-Transparenzbericht bekannt wurde. Die Stiftung weigerte sich, dem "takedown request" des Fotografen nachzukommen, der behauptet, das Copyright an den Bildern zu haben.

Wikimedia argumentiert, da der Affe den Auslöser gedrückt habe, besitze dieser auch die Rechte an seinen Selbstportraits, es gebe also keinen menschlichen Urheber. Damit gibt sich der Fotograf nicht einverstanden. Zwar habe er nicht selbst die Fotos angefertigt, aber dafür gesorgt, dass sie überhaupt entstehen konnten. Slater meint laut einem Bericht des Telegraph, darüber solle letztlich ein Gericht entscheiden und nicht Wikimedia. (anw)

Anzeige
Anzeige