Menü

Foxconn baut Firefox-Smartphone

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 46 Beiträge

Der Technik-Blog Engadget berichtet, dass der taiwanische Fertiger Foxconn und die Mozilla Foundation am 3. Juni auf einer Presseveranstaltung ein neues Smartphone mit dem freien Betriebssystem Firefox OS vorstellen wolle. Unklar ist noch, ob es sich um eine Foxconn-eigenes Produkt handelt, oder es ob die Firma für einen Auftraggeber herstellen wird.

Zuvor hatte die Mozilla Foundation Alcatel, Huawei, LG, Sony und ZTE für ihr Betriebssystem gewinnen können. Im Juli sollen Einsteigergeräte in einigen Ländern Südamerikas und in Europa auf den Markt kommen. Kürzlich ließ Mozillas Mobil-Chef durchblicken, Sony arbeite an einem High-End-Gerät mit Firefox OS.

Foxconn ist unter anderem für Apple tätig, für das es iPhones und iPads herstellt. Das Wall Street Journal berichtet, dass die Firma wegen Apples sinkender Marktanteile in anderen Bereichen aktiv werden wolle. Es gebe Überlegungen sowohl in Richtung Software und Medien als auch bezüglich einer eigenen Marke für Elektronikgeräte.

Der taiwanische Auftragsfertiger war in der Vergangenheit immer wieder wegen der in seinen chinesischen Fabriken herrschenden Arbeitsbedingungen kritisiert worden. (ck)

Anzeige
Anzeige