Menü

France Telecom gibt Sprint-Anteile ebenfalls ab

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Nach der Deutschen Telekom hat auch France Telecom am heutigen Mittwoch in Paris angekündigt, ihre Anteile an dem US-Telefonkonzern Sprint verkaufen zu wollen. Das öffentliche Angebot solle noch im laufenden Quartal erfolgen. Nach den Angaben des französischen Telekommunikationskonzerns hält France Telecom 9,9 Prozent der ausgegebenen Sprint-Aktien. Der Marktwert dafür liege derzeit bei insgesamt etwa 2,2 Milliarden Euro.

Wie auch die Deutsche Telekom meinte France Telecom, die vorbereitete Transaktion sei Teil des angekündigten Plans, strategisch nicht wichtige Werte abzugeben, um Schulden in erheblichem Maße abzubauen. Die Beteiligungen des deutschen und des französischen Konzerns an Sprint waren im Zug der Bildung des Konsortiums Global One entstanden, mit der die drei Partner in die internationalen Märkte einsteigen wollten. Anfang vergangenen Jahres übernahmen die Franzosen Global One komplett, nachdem sich Deutsche Telekom und France Telecom zerstritten hatten. Auch die Überkreuzbeteiligung von Deutscher Telekom und France Telecom wurde aufgelöst. (jk)