Menü

Freenet mit Gewinnplus

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 40 Beiträge
Von

Der Telecomanbieter Freenet hat sein Ergebnis im Auftaktquartal gesteigert. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich von 38,1 Millionen Euro im Vorjahr auf 65,5 Millionen Euro, wie die Gesellschaft heute mitteilte. Der Umsatz brach indes von 522 Millionen auf 452,4 Millionen Euro ein, während der Überschuss von 18 Millionen auf 49,9 Millionen Euro stieg.

Der Umsatz im Geschäftsbereich Mobilfunk ging von 325,4 Millionen auf 278,8 Millionen Euro zurück, im Bereich Festnetz/Internet von 196,6 Millionen auf 173,7 Millionen. Ende April hatte der Konzern für das gesamte vorige Geschäftsjahr von einem leichten Umsatzanstieg berichtet.

Die Zahlen seien bedingt durch Änderungen der Prämien- und Verrechnungsmodelle mit der Deutschen Telekom sowie durch Aktivierung von Teilen der Kundenakquisitions- und Kundenbindungskosten nur eingeschränkt direkt mit den vorigen Quartalen vergleichbar. Das habe zu geringeren Umsätzen bei steigenden Roherträgen und Ergebnissen geführt, teilt Freenet mit. (anw)