Menü

Freenet steigt bei Media Markt und Saturn ein

Der Mobilfunkprovider (Mobilcom Debitel) übernimmt 9 Prozent der Anteile der Ceconomy AG, zu der die Elektronikmarktketten Saturn und Mediamarkt gehören.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 46 Beiträge
Freenet steigt bei Media Markt und Saturn ein

(Bild: dpa/Montage)

Der Mobilfunkanbieter Freenet steigt bei der Elektronikkette Ceconomy ein. Über eine Kapitalerhöhung sichert sich das TecDax-Unternehmen rund 9 Prozent an dem Betreiber der Elektronikhändler Media Markt und Saturn, wie beide Unternehmen am Freitag nach Börsenschluss mitteilten. Ceconomy will den Erlös aus der Kapitalerhöhung in Höhe von rund 277 Millionen Euro zur Stärkung der eigenen Bilanz verwenden.

Freenet verkauft mit der Tochter Mobilcom-Debitel seit über 25 Jahren in den Elektronikmärkten eigene Mobilfunkverträge. Dies sei eine strategisch sehr wichtige Zusammenarbeit, teilte das Unternehmen mit. „Über unsere Vertriebskooperation verbindet uns eine langjährige vertrauensvolle und überaus erfolgreiche Zusammenarbeit mit MediaMarktSaturn“, sagt Christoph Vilanek, Vorstandsvorsitzender der freenet AG.

Ceconomy erhöht mit dem Schritt das eigene Kapital um 10 Prozent und bekommt für jede neue Aktie 8,50 Euro. „Wir freuen uns, einen so renommierten Spieler unserer Branche, der uns auch bei der weiteren Umsetzung unserer strategischen Agenda begleiten wird, als neuen Aktionär bei uns an Bord begrüßen zu dürfen”, sagte Ceconomy-CEO Pieter Haas.

In der Ceconomy AG wurden die früher zum Lebensmittelriesen Metro gehörenden Elektronikmärkte gebündelt. Der Konzern war im vergangenen Jahr aufgespalten worden. Metro (Lebensmittel) und Ceconomy (Elektronik) werden seither getrennt an der Börse gelistet. Am Freitag lag der Schlusskurs der Ceconomy-Aktie im Xetra-Hauptgeschäft bei 7,138 Euro. Freenet ist mit 8,50 pro Aktie eingestiegen. (Mit Material der dpa) / (vbr)